sepha

Lebenslauf_Cornelia_Gutsche_110001.jpg

1971          in Berlin geboren
1981/82    Aufenthalt in Kanada
1991-96    Studium an der KHB (Kunsthochschule Berlin-Weißensee) bei Dieter Goltzsche
                 und Werner Liebmann
1995,99    Mehrmonatige Aufenthalte in Japan
1996/97    Meisterschüler


REFERENZEN UND STIPENDIEN


1986    Studienaufenthalt in einer Indianischen Schule, Leben in einer Hopiindianerfamilie;
            Studienstiftung des Dt. Volkes
1998    Ein Stadthaus für Diogenes in Zusammenarbeit mit dem Architekten Steffen Schindler;
            Dt.-Franz. Jugendwerk
1998    Darstellerin bei Nico and the Navigators /Bauhaus Dessau, Sophiensaele, Kulturfonds


AUSSTELLUNGEN und BETEIILIGUNGEN

 

2016    himmelwärts und erdverbunden mit Karin Grothe, Galerie Abakus Berlin;  Park art, Schloss Clemenswerth

2015    Sinnlichkeit, Kulturanker  in der JVA Magdeburg; Bestandsaufnahme  Auktionshaus Hauff und Auvermann, Berlin;

2013    Bewahren, Museum Eckernförde mit Susanne Koch;  Fuchs, Gutsche Friedmann, Galerie Artesol, Solothurn Schweiz
2012    Gedankenspiel; Galerie Abakus Berlin
2011    Kleiderrüsch und Runkelrübe;  Damenbau des Fürstenlager Bensheim;  Löwenjagd zu Himmelfahrt, 
Pavillon                                          am Milchhof, Berlin ;  Forum für angewandte Kunst, Kunstmuseum Kiel                                   
2009    Poetsiche Welt; Galerie in der Zehntscheune, Bad Homburg
            725 Bilder, Arche, Hameln;
            Der Rest ist Scheigen: Fragmente  und Torsi,  Kunsthalle Darmstadt
2008    Trautes Heim; Brandenburg
2007    Kleidungen; Schloss Reinbek
            Menschen und Möbel; Kommunale Galerie Berlin Lichtenberg
2005    Durch die Schönheit zur Freiheit; Meinningen
2001    Götterschaukeln;  Meinnningen
2000    Torheiten; Berlin Karlshorst, Schloss Eichenzell
1999    Diogenens Haus; Berlin, Tokyo
1998    Denn alle Lust will Ewigkeit; Fulda, Schloss Eichenzell